Entwicklungsbetrieb

GFD verfügt über einen nach EASA Part 21 J zugelassenen Entwicklungsbetrieb (Design Organisation Approval 21.J.718).

Mit erfahrenen Ingenieuren aus den Bereichen Mechanik, Struktur und Kabine, sowie Avionik und Elektrik führt die Entwicklung hauptsächlich Änderungen und Reparaturen an den eigenen Luftfahrzeugen durch. Damit ist GFD in der Lage kurzfristig auf Kundenwünsche einzugehen, um die neueste Technologie sicher und zuverlässig in die Flugzeuge einrüsten zu können. Kleine Änderungen und Reparaturen (Minor Changes/Minor Repairs) dürfen durch den Entwicklungsbetrieb selber zertifiziert werden.